Das kleine Känguru

Für Mama Tasha, dem Riesenkänguru, ist der Tag mal wieder viel zu kurz.
Betten machen, staubsaugen, Fenster putzen, einkaufen, kochen und dann auch noch einen Kuchen backen, denn heute kommen Oma Bella und Opa Klaus zu Besuch.
»Ich schaffe es nicht, noch einen Kuchen zu backen«, sagt sie zu ihrem kleinen Sohn Leon.
»Aber Opa Klaus isst doch so gerne deinen Kuchen«, antwortet Leon.
»Kann ich dir nicht ein bisschen helfen«, fragt er. »Ich kann doch den Kuchen backen.«
»Das ist doch noch etwas zu schwierig für dich«, sagt die Mama, »aber du kannst für mich einkaufen gehen.«
Leon ist von der Idee sofort begeistert und die Mama schreibt ihm einen Einkaufszettel, damit er auch nichts vergessen kann.
Mehl, Zucker, Eier, Butter, Milch und Mandeln soll er mitbringen.
Leon nimmt sich den Zettel und Geld und hüpft sofort zum Kaufmann, Herrn Bodenstedt.
»Ich möchte gerne Mehl, Zucker und … Eier und Butter, Milch und auch noch Mandeln«, sagt er ganz stolz zu Herrn Bodenstedt ohne ihm den Zettel geben zu müssen.
Herr Bodenstedt legt die gewünschten Artikel auf seinen Tresen und Leon gibt ihm dafür das Geld.
Aber … oje!
Leon hat vergessen, die Einkaufstasche mitzunehmen.
Aber schon hat er eine Idee.
Wozu hat er denn eigentlich seinen Beutel vor dem Bauch?
Noch ehe ihm Herr Bodenstedt eine Tüte geben kann, hat er alle Sachen in seinem Beutel verstaut.
»Tschüss, Herr Bodenstedt«, ruft er und schon hüpft er los und macht sich auf den Weg nach Hause.
Unterwegs kommt er an der großen Wiese vorbei, wo seine Freunde Fußball spielen.
»Leon«, rufen sie, »spiel doch bitte mit uns mit.«
Wer kann da schon nein sagen?
Er hüpft auf die Wiese und ist schnell mitten in dem Knäuel Fußball spielender Freunde. Auf einmal hört er ein seltsames Geräusch.
»Waren das die Eier?« fragt sich Leon.
Egal, jetzt will er erst einmal ein Tor schießen und spielt weiter.
Doch auch die Geräusche gehen weiter.
War das nicht die Zuckertüte, oder die Mehltüte?
Und die Milchtüte ist bestimmt auch nicht mehr heile.
Aber Leon hüpft und springt fröhlich weiter über den Fußballplatz, und alles wird in seinem kleinen Beutel vorm Bauch durcheinander gerührt und geschüttelt.
Nach einer halben Stunde macht er sich endlich auf den Weg nach Hause.
Mama Tasha ist schon ganz aufgeregt.
»Wo warst du denn so lange«, will sie wissen. »Jetzt ist es schon viel zu spät, um noch einen Kuchen zu backen.«
Leon ist ganz traurig und schämt sich ein bisschen, weil er der Mama nun nicht wirklich geholfen hat.
Er macht seinen Beutel auf, um alle gekauften Sachen auszupacken.
Aber was ist das?
Durch sein Hüpfen und Springen sind alle Sachen schön durcheinander gerührt zu einem fertigen, leckeren Kuchenteig.
Den braucht die Mama nur noch in den Ofen schieben und schon ist der Kuchen fertig.
Leon ist glücklich, dass er der Mama doch noch helfen konnte.
»Da freue ich mich aber, dass wir noch einen Kuchen backen konnten«, sagt die Mama.
»Aber am meisten wird sich Opa Klaus freuen«, ruft Leon und alle müssen ganz laut lachen.
© www.so-versteh-ich-das.de

Sie möchten die Geschichte bestellen?

Zurück zum Sammelband.

Hinweis: Der Urheber dieser Geschichten hat das ausschließliche Nutzungs- und Verwertungsrecht laut Urheberrechtsgesetz (UrhG). Zu diesen Rechten zählen das Vervielfältigungsrecht, das Verbreitungsrecht, das Vermietrecht, das Ausstellungsrecht, das Senderecht und das Aufführungsrecht. Wird eine Geschichte oder ein Vervielfältigungsstück an Dritte weitergegeben, so dürfen diese Personen ohne Zustimmung des Urhebers keine Änderungen an der Geschichte oder am Titel der Geschichte vornehmen.

Die Patenschaft für diese Geschichte hat übernommen:
Für die Postleitzonen 1 und 2:

  

Urlaub an der Schley

Jens Reimers
24864 Brodersby
Tel.  04622-414194       www.gut-royum.de
Fax 04622-414578       urlaub@gut-royum.de

Tauchen Sie ein in die entspannte Atmosphäre auf unserem malerisch
gelegenen, historischen Dreiseiten-Gutshof.

Hier gibt es viel Platz zum Toben, eine Fass-Sauna im Garten, kleine und
große Tiere, einen Spielplatz mit Trampolin, Fahrräder, Kinderfahrzeuge.
Unsere drei komfortablen, im gemütlichen Landhausstil eingerichteten,
4 Sterne Ferienwohnungen mit Rundumservice warten auf Sie.

Fühlen Sie sich wie im Hotel.
Jede Fewo verfügt über einen eigenen Wohnraum, eine offene,
voll ausgestattete Küche mit Geschirrspüler und Mikrowelle.
Unser Service:
Handtücher, Geschirrhandtücher, Bettwäsche (Betten sind bezogen),
tägliche Reinigung